LEIDER AUF EINEN SPÄTEREN ZEITPUNKT VERSCHOBEN

Der 1963 in Wien geborene Christian Oswald Buchacher hat Zoologie studiert und am Amazonas für seine Diplomarbeit die Ökologie und Fortpflanzung der Gelben Wabenkröte erforscht.

Seine Erlebnisse im Regenwald haben ihn zum Schreiben des Romans „Der Froschfänger“ inspiriert – „eine Liebesgeschichte in einer fernen und exotischen Welt“, wie es heißt, „erzählt mit Selbstironie und Witz.“

Der Leser taucht Schritt für Schritt in die Welt des Regenwalds, erfährt einiges über Frösche und wie es ist, in diesem Teil der Welt mit Fröschen zu arbeiten.

Christian Buchachers Lehrer war der Wiener Zoologe und Froschforscher Univ. Prof. Walter Hödl. Er leitet den Abend ein. Sein Thema: Wer und was den amazonischen Regenwald zerstört und schützt.

Walter Hödls wortreiche Expedition wird etwa zwanzig Minuten dauern, umrahmt von einem Kaleidoskop an Bildern.

Vortrag und Lesung finden in Zusammenarbeit mit dem Verein „Haus des Meeres – Wissenschaft und Forschung“ statt und werden etwa eine Stunde dauern. Danach gibt es die Möglichkeit, sich mit dem Autor zu unterhalten und ein (signiertes) Buch zu erwerben.

Mehr über den Roman finden Sie auf der Webseite des Autors unter www.cobuchacher.at

Einlass ab 18 Uhr nur für Mitglieder des Vereins der Freunde des Haus des Meeres oder für Zoobesucher Voraussetzung: gültige Anmeldung! Beginn: 18.30 Uhr.

Anmeldung: https://www.verein-hdm.at/cms/kontakt/
Bitte geben Sie Ihren Namen sowie die Anzahl der teilnehmenden Personen an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.